Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Info-Line

069 50007-0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:30h
Freitag: 8:00 – 16:00h

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unseren Produkten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Zum Kontaktformular 

Der Sage Blog

Im Sage Blog finden Sie alles, was Ihr Unternehmen erfolgreich macht – von aktuellen digitalen Trends über Finanzen bis hin zu Unternehmensführung und Mitarbeiterförderung.

Zum Sage Blog

Make a difference

Möchten Sie Teil eines global und innovativ arbeitenden Teams werden?

Wachsen Sie mit uns und bewerben Sie sich noch heute!

Finden Sie hier Ihren Job!

Studien & Trends 2011

Studien und Marktforschungsergebnisse geben einen schnellen und fundierten Überblick über verschiedene Aspekte und Trends des Marktes. Auf diesem Bereich unserer Presse-Website wollen wir Ihnen einige unserer Marktforschungsergebnisse für Ihre journalistische Arbeit zur Verfügung stellen.


September 2011

Sage Business Index

Sage befragt weltweit 10.000 Unternehmen in zehn Ländern. Bereits zum zweiten Mal analysiert das Softwarehaus die ökonomische und technologische Situation des Mittelstands. In Deutschland nahmen über 1.800 Unternehmen an der Umfrage teil.


Juli 2011

IT-Tuning im Mittelstand

Frankfurt am Main, 4. Juli 2011 – Mit der konjunkturellen Aufhellung steigt die Investitionsbereitschaft von Handel und Industrie für Software-Komponenten. Dies zeigt die Studie „IT im Mittelstand 2011“ von RAAD Research (http://www.raad.de/) zu aktuellen und zukünftigen IT-Ausgaben mittelständischer Unternehmen aus den Bereichen Groß- und Einzelhandel sowie der Metallindustrie und dem Maschinen-, Apparate- und Fahrzeugbau. Das Marktforschungsinstitut, beauftragt vom Software-Anbieter Sage (http://www.sage.de/mittelstand), befragte knapp 1.000 Finanz- und IT-Leiter der Branchen. Ergebnis: Jedes fünfte fertigende Industrieunternehmen plant Investitionen in Dokumentenmanagement-Systeme. Der Handel visiert zudem verstärkt Ausgaben für BI-Werkzeuge an.

  • Die kompletten und ausführlichen Ergebnisse der Studie für den Handel erhalten Sie hier.
  • Die kompletten und ausführlichen Ergebnisse der Studie für die Metallindustrie erhalten Sie hier.
  • Die kompletten und ausführlichen Ergebnisse der Studie für den Maschinen-, Apparate- und Fahrzeugbau erhalten Sie hier.
  • Grafikmaterial zu dieser Studie finden Sie hier.
  • Grafikmaterial zu dieser Studie finden Sie hier.


Juni 2011

Elektronische Urlaubsplanung – häufig Fehlanzeige

Ein Drittel der mittelständischen Unternehmen plant Urlaub auf Papier

Frankfurt am Main, 30. Juni 2011 – Sommerzeit ist Urlaubszeit und somit müssen Personalabteilungen die freien Tage der Angestellten planen und verwalten. Doch im Durchschnitt bearbeiten 33 Prozent der deutschen Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern Urlaubsanträge immer noch manuell oder mit Excel. Dies ergab der 8. Sage HR Trendindex Personalarbeit, der im Mai 2011 durch die Sage HR Solutions AG durchgeführt wurde. An der aktuellen Befragung nahmen insgesamt 420 Personalentscheider aus deutschen Unternehmen und Institutionen teil. Darunter 370 mittelständische Unternehmen ab 20 Mitarbeiter.

  • Die ausführliche Pressemitteilung zu den Studienergebnissen erhalten Sie hier.
  • Grafikmaterial zu dieser Studie finden Sie hier.

Februar 2011

Jedes dritte deutsche Kleinunternehmen plant in 2011 eine stärkere Nutzung von Web-Technologien

1. Internationale Studie der Sage Gruppe zur Situation kleiner Unternehmen in Westeuropa und Nordamerika

Verbreitung von mobilen Diensten in allen befragten Ländern auf ähnlichem Niveau

Frankfurt am Main, 28. Februar 2011 – Fast jedes dritte kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland plant in 2011 einen verstärkten Einsatz von Web-basierten Technologien. Dies ergab eine internationale Befragung der Sage Group plc (www.sage.de), die erstmals unter 6.450 Unternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und den USA durchgeführt wurde. Die Firmen wurden im Rahmen des 1. Sage Business Index – International Business Insights (www.businessindex.sage.com) zu einer Reihe von Themen befragt, darunter auch die Rolle der Technologie in den kleinen Unternehmen. Dabei ergaben die Studienergebnisse, dass 30 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland die Nutzung von Internet- und Online-basierten Diensten in 2011 erhöhen wollen.

  • Die ausführliche Pressemitteilung zu den Studienergebnissen (deutsche Übersetzung der britischen Pressemitteilung) erhalten Sie hier.
  • Die kompletten Ergebnisse der Studie (englisch) erhalten Sie hier.
  • Grafikmaterial zum Download zu dieser Studie finden Sie hier.

Deutsche Kleinunternehmen im internationalen Vergleich am optimistischsten

Sage veröffentlicht erste internationale Studie zur Situation kleiner Unternehmen in Westeuropa und Nordamerika

Frankfurt am Main, 28. Februar 2011 – Kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland schauen im internationalen Vergleich deutlich positiver in die Zukunft als ihre Mitbewerber in Spanien, Frankreich, Großbritannien, Kanada oder den USA. Dies ergab eine internationale Befragung der Sage Group plc (www.sage.de), die erstmals unter 6.450 Unternehmen in diesen Ländern durchgeführt wurde. Die Firmen wurden im Rahmen des 1. Sage Business Index – International Business Insights (www.businessindex.sage.com) zu einer Reihe von Themen befragt, wie bspw. den aktuellen Konjunkturerwartungen, den wirtschaftlichen Herausforderungen oder den rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei zeichneten die Studienergebnisse ein deutliches Bild von der Zuversicht, mit der vor allem kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland in das Jahr 2011 gehen. Weiter

  • Die ausführliche Pressemitteilung zu den Studienergebnissen (deutsch) erhalten Sie hier.
  • Grafikmaterial zum Download zu dieser Studie finden Sie hier.

Dritter Sage Investitions-Atlas analysiert ITK-Ausgabeverhalten deutscher Mittelständler

München und Frankfurt behaupten Platz eins und zwei bei den ITK-Investitionen, Berlin verdrängt Stuttgart vom Treppchen. Städte wie Cottbus oder Leipzig holen deutlich auf. Mittelstand hebt die ITK-Budgets in 2010 um gut 2 Prozent an.

Frankfurt am Main, 03. Februar 2011 – Das Wachstum der deutschen Wirtschaft im Jahr 2010 um rund 3,6 Prozent schlägt sich auch auf die Investitionen mittelständischer Unternehmen in Informations- und Kommunikationstechnologien (ITK) nieder. Im vergangenen Jahr stieg das Volumen um gut 2 Prozent, nachdem es im Jahr zuvor um rund 2,5 Prozent gefallen war. Der bundesweite Durchschnitt an jährlichen Ausgaben in ITK stieg damit 2010 auf 1.900 Euro pro Arbeitsplatz, hat jedoch den Wert von vor 2009 (2008: 1.910 Euro) noch knapp verfehlt. Zu diesem Ergebnis kommt der dritte Investitions-Atlas der Sage Software GmbH, der durch Befragung von rund 2.500 mittelständischen Unternehmen durch das Marktforschungsunternehmen techconsult erstellt wurde. Damit hat der deutsche Mittelstand fast wieder das Niveau vor der Wirtschaftskrise erreicht und diese vergleichsweise gut überstanden. Im Dreijahresvergleich ergibt sich jedoch nach wie vor eine Stagnation bei den ITK-Ausgaben. Dies spiegeln auch die Zahlen im BITKOM-Index 2010 wider, der jährlich für alle bundesdeutschen ITK-Unternehmen ermittelt wird (BITKOM Jahrespressekonferenz 2010).

Die deutsche Investitionslandkarte zeigt bei den ITK-Ausgaben in Bundesländern und Städten im Gegensatz zu den Vorjahren ein gemischtes Bild: Zwar gibt es auf den Spitzenplätzen eins und zwei keine Veränderungen – die Region München liegt mit 2.558 Euro pro Arbeitsplatz, trotz eines Rückgangs bei den Ausgaben um einen Prozentpunkt, nach wie vor auf Platz eins, gefolgt von Frankfurt (2.367 Euro) mit einer Steigerung von 4,1 Prozentpunkten. Dahinter kommt jedoch Bewegung in die Regionenrangliste. Berlin (2.334 Euro) hat Stuttgart (2.239 Euro) nun überraschend hinter sich gelassen und beansprucht allein den dritten Platz. Dahinter folgt Mannheim (2.224 Euro), das sich um drei Plätze verbessern konnte. Die Top-Regionen liegen damit weit über den jährlichen deutschen Durchschnittsausgaben von 1.900 Euro pro Arbeitsplatz in Hardware, Software, Services und Kommunikations-Equipment.

  • Die ausführliche Pressemitteilung zu den Studienergebnissen (deutsch) erhalten Sie hier.
  • Die kompletten und ausführlichen Ergebnisse der Studie erhalten Sie hier.
  • Das komplette Ranking erhalten Sie hier.
  • Grafikmaterial zum Download zu dieser Studie finden Sie hier.

Sie möchten die entsprechenden Ergebnisse Ihrer Region als Pressemeldung kostenlos zugeschickt bekommen? Dann senden Sie uns eine E-Mail mit der Angabe Ihrer PLZ an folgende Adresse: [email protected]. Wir senden Ihnen die Pressemeldung dann gerne zu.


Januar 2011

Qualifiziertes Personal dringend gesucht

Sage HR Trendindex Personalarbeit bestätigt:

  • Fachkräftemangel wird 2011 bei rund 40 Prozent der Unternehmen zum Problem
  • Mehr ausgeschriebene Stellen als 2010

Leipzig, 31. Januar 2011

In diesem Jahr sind voraussichtlich 39 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Deutschland direkt vom Thema Fachkräftemangel betroffen. Das ist ein Ergebnis des 7. HR Trendindex Personalarbeit, der im November 2010 durch die Sage HR Solutions AG (www.sage.de/hr) durchgeführt wurde. Der Anbieter von Softwarelösungen für das Personalmanagement befragte mehr als 700 Personalverantwortliche in allen Branchen, sowohl zur aktuellen Lage in den Personalabteilungen (Lage-Index) als auch zu ihrer Einschätzung der zukünftigen Entwicklung der Personalthemen in den kommenden sechs Monaten (Trend-Index). Weiter

Grafiken zur Umfrage in druckbarer Auflösung finden Sie hier.

widget

Ihr Pressekontakt zu Sage.

Haben Sie Fragen und benötigen den richtigen Ansprechpartner? Hier können Sie uns erreichen.

Finden Sie mehr heraus