Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Info-Line

069 50007-0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:30h
Freitag: 8:00 – 16:00h

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unseren Produkten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Zum Kontaktformular 

Der Sage Blog

Im Sage Blog finden Sie alles, was Ihr Unternehmen erfolgreich macht – von aktuellen digitalen Trends über Finanzen bis hin zu Unternehmensführung und Mitarbeiterförderung.

Zum Sage Blog

Make a difference

Möchten Sie Teil eines global und innovativ arbeitenden Teams werden?

Wachsen Sie mit uns und bewerben Sie sich noch heute!

Finden Sie hier Ihren Job!

Pressemitteilungen

Studie zeigt: Dreiviertel der Unternehmen leiden unter zu hohen Bürokratiekosten

Initiative des Software-Herstellers Sage macht aufmerksam auf bürokratische Hürden im Mittelstand

16 Juli 2015

Bürokratie ist zu teuer. 74 Prozent und damit rund Dreiviertel der Unternehmer beklagen die zu hohen Kosten. Das ergab kürzlich eine Studie des Software-Anbieters Sage (www.sage.de). Um herauszufinden, wie stark die Bürokratiebelastung  im Mittelstand ist, ließ Sage durch TNS Emnid 400 deutsche Unternehmer befragen. Denn mit dem Mindestlohn und der Debatte um eine neue Arbeitsstättenverordnung sind Bürokratiekosten wieder ein Thema vor allem für Unternehmer. Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, bekräftigt die Ergebnisse und sagt, zu viel Regulierung schade der Wirtschaft und den Bürgern in ihrem Alltag.

Die Studie zeigt klar: Gerade kleine Unternehmen leiden unter den Kosten.  Bei den Unternehmen mit 10 bis 49 Mitarbeitern schätzen sogar 85 Prozent der Befragten die hier anfallenden Kosten als „hoch“ oder „sehr hoch“ ein.

„Fast 20 Prozent der gesamten Arbeitszeit wird ausschließlich für bürokratische Lasten verbraucht, was in einem kleinen Betrieb Kosten in Höhe von jährlich 97.000 Euro verursacht. Dafür könnten zwei Mitarbeiter und eine Teilzeitkraft beschäftigt oder das Geld zum Beispiel für Modernisierungen ausgegeben werden“, kommentiert Holznagel das Ergebnis. Für ihn steht fest: „Bürokratie dieses Ausmaßes verhindert Beschäftigung, Produktivität und Innovation!“

Mindestlohn ist Kostentreiber

In diesem Jahr hat insbesondere der Mindestlohn mit seinen umfangreichen Dokumentationspflichten für steigende Kosten gesorgt. „Die Dokumentation der Arbeitszeiten ist ein wahres Bürokratiemonster und ein Kostentreiber. Die angekündigten Lockerungen sind ein erster Schritt in die richtige Richtung. Doch um die Unternehmen zu entlasten, müssen sie noch weiter gehen“, sagt Holznagel. Schon bei einem mittelständischen Speditionsunternehmen entstünden aktuell Kosten von 45.000 Euro nur für die Dokumentation und Auswertung des Mindestlohns. Für Holznagel ist das schlicht nicht akzeptabel, wie er sagt.

Sage macht Jagd auf Bürokratiemonster

Sage macht seit Mai auf das Thema Bürokratie aufmerksam. So ist die Studie "Bürokratie im deutschen Mittelstand" nur eine Maßnahme ihrer Initiative gegen die hiesigen Bürokratiemonster.

Alle Informationen zur Kampagne des Software-Herstellers, Möglichkeiten, sich zu beteiligen, und den ca. 30-seitigen Studienband mit allen Ergebnissen gibt es unter www.sage.de/buerokratiemonster

Weitere Infos

  • Alle Informationen zur Kampagne des Software-Herstellers Sage: Hier klicken!
  • Webseite des Bundes der Steuerzahler: Hier klicken!

 

Bildmaterial

 
 Reiner Holznagel Logo Buemo 

Reiner Holznagel ist Präsident des Bundes der Steuerzahler. Bilddownload hier klicken. 

Das Bürokratiemonster als Logo. Bilddownload hier klicken. 

Über Sage

Sage beschleunigt den Erfolg von Unternehmen und ihren Netzwerken weltweit. Durch den Gebrauch smarter Technologien und der Ideenkraft unserer Mitarbeiter sichern wir den Erfolg unserer Kunden. Sage erfindet die Arbeitswelt neu mit Energie, Erfahrung und Technologie, die unsere Kunden täglich inspiriert und ihnen hilft, ihre Träume und Vorstellungen zu erfüllen.

Wir arbeiten mit einem dynamischen Netzwerk aus Unternehmern, Selbstständigen, Handwerkern, Steuerberatern, Partnern und Entwicklern zusammen, die die globale Wirtschaft antreiben. Sage ist ein FTSE 100 Unternehmen mit 14.000 Mitarbeitern in 24 Ländern. In Deutschland sind wir seit 30 Jahren am Markt.

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.sage.de