Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Info-Line

069 50007-0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:30h
Freitag: 8:00 – 16:00h

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unseren Produkten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Zum Kontaktformular 

Der Sage Blog

Im Sage Blog finden Sie alles, was Ihr Unternehmen erfolgreich macht – von aktuellen digitalen Trends über Finanzen bis hin zu Unternehmensführung und Mitarbeiterförderung.

Zum Sage Blog

Make a difference

Möchten Sie Teil eines global und innovativ arbeitenden Teams werden?

Wachsen Sie mit uns und bewerben Sie sich noch heute!

Finden Sie hier Ihren Job!

Pressemitteilungen

Effizienter, kundenorientierter, kostensparender

Sage Business Index ermittelt die Top-3 der Technologie-Investitionsvorhaben im Mittelstand

23 September 2011

Knapp ein Viertel der deutschen Unternehmen (24 Prozent) plant im kommenden Jahr Technologie-Investitionen, um ihre Effizienz zu erhöhen, den Kundenservice zu verbessern und kostensparender zu arbeiten. Das ist ein zentrales Ergebnis des Sage Business Index (www.sage.com/company/about-sage/2014-sage-business-index-results). Sage, einer der weltweit führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services, befragte im Zeitraum von Juli bis August 2011 in 10 Ländern weltweit mehr als 10.000 überwiegend kleine Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern. Bereits zum zweiten Mal analysiert das Softwarehaus die ökonomische und technologische Situation des Mittelstands und bietet damit eine der größten Mittelstandsstudien weltweit. In Deutschland wurden über 1.800 Unternehmen befragt.

Vorteile der neu eingeführten Technologien

Als Hauptgrund für die Einführung neuer Technologien gaben 45 Prozent der befragten Unternehmen den Wunsch nach Effizienzsteigerungen an. Des Weiteren soll die IT-Investition dabei helfen, einen verbesserten Kundenservice anzubieten (39 Prozent). Gut ein Drittel der Unternehmen (35 Prozent) wollen zudem neue Technologien implementieren, um Kosten zu sparen.

Effizienter, kundenorientierter, kostensparender
Befragt nach den Hauptinvestitionsfeldern in den kommenden sechs Monaten, gaben 23 Prozent der deutschen Mittelständler an, sie würde ihr Geld primär für mobile Technologien wie Smartphones und Tablet-PCs ausgeben. Auf der Wunschliste folgen Kundenbeziehungsmanagement (CRM)-Software und Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) mit jeweils 20 Prozent sowie Warenwirtschaftssysteme (19 Prozent). 

Cloud-Lösungen bei CRM- und HR-Software auf dem Vormarsch

Effizienter, kundenorientierter, kostensparender

Auf die Frage, wie sie bei der Einführung neuer Software auf die Lösung zugreifen würden, präferiert die Mehrheit der Unternehmen auch weiterhin eine Installation auf ihrem PC oder einem lokalen Server. Insbesondere was die Buchhaltung (87 Prozent) sowie ERP- und Lohnbuchhaltungssoftware betrifft (je 77 Prozent), bevorzugt die Mehrheit eine fest installierte Software. Der Mittelstand öffnet sich jedoch auch zunehmend für das Thema Cloud. Denn eine wachsende Zahl Unternehmen zeigt Bereitschaft, bestimmte Services zukünftig auch über das Internet zu nutzen. So wollen 25 Prozent der Befragten bei Neuinvestitionen zukünftig online auf eine HR-/Personalwirtschaftslösung zugreifen. Rund 24 Prozent wollen CRM-Lösungen aus der Cloud einsetzen und 17 Prozent sehen den Einsatz von Business Intelligence-Lösungen über das Web als praktikable Lösung an.

Effizienter, kundenorientierter, kostensparender
Peter Dewald, Geschäftsführer der Sage Software GmbH, kommentiert: „Der Mittelstand in Deutschland weiß genau, was er will: Gesteigerte Effizienz, Kundenorientierung und Kosteneinsparungen – diese drei Top-Gründe sprechen laut unserem Sage Business Index für das Investment in neue Technologien.“ Dabei sei grundsätzlich positiv zu bewerten, dass ein großer Teil der mittelständischen Firmen trotz aller Turbulenzen an den Weltmärkten auch weiterhin in neue Technologien investieren wolle, so Sage-Geschäftsführer Dewald. „Denn Technologie-¬Investitionen sind kein Selbstzweck, sondern helfen Unternehmen, ihre Arbeit ein Stückchen einfacher und effizienter zu machen. Hier können gerade mobile Lösungen, aber auch Kundenmanagement- und Dokumentenmanagement-Lösungen, die auf der Einkaufsliste ganz oben stehen, einen wesentlichen Beitrag leisten.“

Download der Studie, der Pressemitteilung sowie Bildmaterial unter:
www.sage.de/studien

Besuchen Sie unseren Social Media Newsroom unter:
www.sage.de/socialmedia

Sie sind Unternehmer und haben Fragen zu unseren Produkten. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter: Tel.: 069/ 50007 – 6006.

Über Sage Software

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.600 Mitarbeitern und mehr als 6 Millionen Kunden weltweit einer der größten Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1,650 Milliarden Euro. Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage auch im deutschen Mittelstand einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 91,6 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.sage.de oder telefonisch unter 069/50007-6006.