Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Info-Line

069 50007-0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:30h
Freitag: 8:00 – 16:00h

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unseren Produkten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Zum Kontaktformular 

Der Sage Blog

Im Sage Blog finden Sie alles, was Ihr Unternehmen erfolgreich macht – von aktuellen digitalen Trends über Finanzen bis hin zu Unternehmensführung und Mitarbeiterförderung.

Zum Sage Blog

Make a difference

Möchten Sie Teil eines global und innovativ arbeitenden Teams werden?

Wachsen Sie mit uns und bewerben Sie sich noch heute!

Finden Sie hier Ihren Job!

Software-Piraterie

Schützen Sie sich vor Softwarepiraterie

Informieren, erkennen, vermeiden

Software ist das Ergebnis kreativer Arbeit und daher als geistiges Eigentum - ebenso wie Musik, Filme oder Bücher - urheberrechtlich geschützt. Durch den Schutz geistigen Eigentums wird die Grundlage geschaffen, dass Urheber für ihren Aufwand an Zeit und Geld entlohnt werden. Auch mit dem Ziel, dass Umsatz generiert, Forschung betrieben und Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Eine Studie der BSA (Business Software Alliance) zeigt auf, welchen wirtschaftlichen Nutzen Deutschland aus der Bekämpfung von Software-Piraterie ziehen kann. Demnach könnten bis 2009 in der deutschen IT-Wirtschaft über 115.000 neue Arbeitsplätze entstehen, wenn es gelingen würde, den Anteil illegaler Software von derzeit 29% auf 19% zu senken.

Der Beitrag der IT-Branche zum Bruttoinlandsprodukt könnte von derzeit 80 Mrd. Euro auf 105 Mrd. Euro ansteigen, Steuereinnahmen in Höhe von 56,6 Mrd. Euro würden dem Staatshaushalt zu Gute kommen.

Um unsere ehrlichen Kunden und Business Partner vor Softwarepiraterie zu schützen, bittet Sage Sie in dieser Sache um Ihre Mithilfe. Denn nur, wenn Anbieter illegaler Software überführt werden und vom Markt verschwinden, können Sie darauf vertrauen, dass Ihnen legal lizenzierte Softwareprodukte angeboten werden. Wenn Sie einen begründeten Verdacht haben, dass Software illegal genutzt wird, können Sie uns Ihren Hinweis ganz einfach über das Internet schicken. Sie haben hier auf Wunsch auch die Möglichkeit der anonymen Meldung ohne Nennung Ihres Namens. Dazu haben wir für Sie ein Online-Formular vorbereitet oder Sie schicken uns Ihren Hinweis per E-Mail an [email protected]. Jeder Hinweis wird von uns sehr ernst genommen und sorgfältig geprüft - allerdings können wir Sie aus rechtlichen und ermittlungstechnischen Gründen nicht im Einzelnen über die Schritte informieren, die wir im jeweiligen Fall einleiten.


Was bedeuten Lizenz und Nutzungsrecht?

Indem ein Kunde eine Software kauft, erwirbt er bestimmte Nutzungsrechte an der Software. Sage vergibt die Nutzungsrechte an der Software als Lizenzen. Die Basisregel lautet: Eine Lizenz gilt für eine Nutzung. Damit darf der Nutzer die jeweilige Software auf EINEM Computer installieren und verwenden. Bildlich gesprochen: Eine Softwarelizenz funktioniert ähnlich wie ein Nummernschild für ein Fahrzeug - erst mit dem gültigen Nummernschild "Lizenz" ist das Fahrzeug für den Verkehr zugelassen. Auch Unternehmen nutzen oft Raubkopien. Die Vernetzung verschärft das Problem: Nicht selten arbeiten in Client-/Server-Umgebungen mehr Softwareanwender als legale Softwarelizenzen verfügbar sind.


Was sind die Risiken der Softwarepiraterie?

Jeder, der Software über die Lizenzbestimmungen hinaus kopiert oder raubkopierte Software einsetzt, verhält sich rechtswidrig und riskiert Verfolgung durch die Behörden - ob Fälscher, Händler oder Anwender, ob privat oder in Unternehmen. Gerade vielen Unternehmensleitern ist unklar, welche Risiken sie eingehen, wenn sie in ihrer Firma Softwarepiraterie dulden oder sogar fördern. Denn die Unternehmensleitung ist dafür verantwortlich, dass jegliche Software auf ihren Firmencomputern lizenziert ist. Ob fahrlässig oder vorsätzlich, das Organisationsverschulden trifft immer die Firma und damit auch die Unternehmensleitung. Fahrlässig handelt beispielsweise ein Geschäftsführer, der seinen Mitarbeitern keine geeigneten Anweisungen gibt, um die Einhaltung der Lizenzbestimmungen sicherzustellen oder zu kontrollieren. Weiß der Geschäftsführer von Urheberrechtverletzungen und sieht tatenlos zu, verstößt er sogar in strafbarer Weise gegen das geltende Urheberrechtsgesetz. Rechtswidriger Softwareeinsatz ist mit hohen Risiken verbunden: Auf polizeiliche oder zivile Durchsuchungen folgen Gerichtsverfahren und Schadensersatzforderungen oder sogar Gefängnis.


Wie erkenne ich Sage Original-Software?

Wenn Sie Software nutzen, sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse konsequent darauf achten, dass die jeweiligen Produkte legal lizenziert sind. Die Sage Softwarelösungen Classic Line und Office Line sind mit einem auf das Unternehmen personalisierten Lizenzcode geschützt. Beim Start der Anwendung wird ein Lizenzfenster mit dem Namen Ihres Unternehmens angezeigt. Wenn an dieser Stelle nicht der Name des nutzenden Unternehmens angezeigt wird oder der Hinweis "Business Partner-Version - Nicht zum Verkauf" erscheint, handelt es sich möglicherweise um eine nicht korrekt lizenzierte Softwarelizenz.


Warum legale Software?

  • Qualität
    Legale Software garantiert Qualität - von der Produktentwicklung über die Vollständigkeit der Lieferung bis hin zum Kundenservice.
  • Zuverlässigkeit
    In die Neu- und Weiterentwicklung von Software werden tausende von Programmier- und Teststunden investiert, um sicherzustellen, dass sie zuverlässig läuft.
  • Dokumentation
    Kaufen Sie legale Software, erhalten Sie eine umfangreiche Bedienungsanleitung in Buchform oder als Onlinehilfe.
  • Service
    Als registrierter Kunde haben Sie ein Anrecht auf Gewährleistung und eine Option auf Wartungs- und Supportleistungen des Herstellers oder der von ihm hierzu autorisierten und geprüften Firmen. Bei illegaler Software helfen diese Firmen Ihnen nicht.
  • Upgrades
    Sind Sie beim Softwarehersteller als Kunde registriert, erhalten Sie besonders interessante Upgrade- und Erweiterungsangebote. Bei illegaler Software haben Sie kein Anrecht auf ein Upgrade. Sie müssen entweder eine legale Vollversion kaufen oder das Upgrade illegal kopieren und riskieren damit Inkompatibilität.